Pistazien Joconde mit Matcha Creme

 

Pistazien Joconde mit Matcha Creme

Rezept für Pistazien Joconde gefüllt mit einer lockeren leichten Matcha Creme und mit herrlicher Himbeermousse.

Rezept für Pistazien Joconde mit Matcha Creme

Zubereitungszeit: 60 Min. + 6 Std. im Kühlschrank

Schwierigkeitsgrad: schwierig

Zutaten

für 6 Stück

Joconde Bisquit

  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 40 g gemahlene Pistazien
  • 25 g Zucker
  • 18 g Mehl
  • 2 Eier
  • 50 g Eiklar
  • 30 g Zucker

Himbeermousse

  • 200 g Himbeere
  • 100 ml Schlagsahne
  • 100 g Mascarpone
  • 25 g Puderzucker
  • 2 EL Wasser
  • ½ TL Agar Agar

Matcha Creme

  • 200 ml Schlagsahne
  • 150 g Mascarpone
  • 1 TL Agavensirup
  • 3 TL Matcha Zuiun
  • 1 TL Bourbon Vanille
  • 4 EL Wasser
  • ½ TL Agar Agar

Zubereitung

Die Himbeere pürieren und durch ein Sieb streichen, damit keine Samenkerne in die Mousse gelangen. Das Himbeerpüree mit dem Puderzucker, Wasser und Agar Agar in einen Kochtopf geben, erwärmen und 2 Min. lang köcheln. Kurz abkühlen lassen, dann die Mascarpone und die steif geschlagene Sahne nach und nach unterrühren. Die Himbeermousse auf 6 kleine halbrunde Silikonformen verteilen und 3-4 Stunden lang kalt stellen.

Zu dem Joconde Bisquit die gemahlenen Mandeln, Pistazien, Mehl, Zucker und die Eiern in einer Schüssel vermengen. Eiweiße mit 30 g Zucker steif schlagen. Eischnee zu der Pistazien-Mandel-Masse geben und vorsichtig unterheben.

Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech streichen und auf 170°C 10-13 Min. lang backen.

Zu der Matcha Creme Agar Agar mit 2 EL Wasser erwärmen und 2 min. lang köcheln lassen, kurz abkühlen lassen. Die Mascarpone, Agavensirup, Vanille und die steif geschlagene Sahne nach und nach unterrühren. Matcha mit 2 EL heißem Wasser klümpchenfrei verrühren und unter die Masse mischen.

Aus dem Teig mit einem glatten Rundausstecher(Ø 6cm) 12 Kreise herausstechen und jeweils ein Stück in 6 Dessertringe legen. Einen Esslöffel Matcha Creme darauf verteilen, die Himbeermousse aus dem Form holen und darauf setzen. Die Dessertringe mit dem Matcha Creme auffüllen und mit einem weiteren Bisquitkreis bedecken.

Die Törtchen für weitere 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Der übriggebliebene Pistazienteig lässt sich wunderbar einfrieren.




Schreib einen Kommentar